Höchste der Schweizer Kantone

Die Schweiz ist in 26 Kantone eingeteilt, davon gibt es flächenmäßig sehr große wie Graubünden, Bern oder Wallis und auch kleinere wie die Stadtkantone Basel-Stadt, Genf oder Schaffhausen. Die Idee dieser Gipfelsammlung ist es, den jeweils höchsten Gipfel eines Kantons zu besteigen. Dies ergibt eine enorm abwechslungsreiche Liste von Bergen zwischen 518 m und 4634m Höhe. Wobei einige "Höhepunkte" am Ende der Liste nicht wirkliche Berge sind und in den Karten erst gesucht werden müssen. Aber zumindest die höchsten 15 Gipfel sind teilweise schwere Brocken wie Dufourspitze, Finsteraarhorn oder Piz Bernina. Auch unbekannte, nicht einfache Berge zählen zur Liste und machen sie besonders vielfältig. Interessant ist, dass ein Berg, der Säntis, gleichzeitig der höchste Punkt zweier Kantone, nämlich Appenzell-Innerhoden (AI) und Appenzell-Ausserrhoden (AR) ist, und wir somit schon nach 25 erstiegenen Bergen die Liste abschliessen können. Gipfel über 3000m Höhe sind meist Hochtouren und sollten mit entsprechender Ausrüstung (Seil, Steigeisen, Eispickel und Helm) mit mindestens einem, besser mehreren erfahrenen Tourpartnern als Seilschaft gegangen werden. Zur Vorbereitung sehr nützlich ist das Taschenbuch "Kantonshöhepunkte" von Günter Joos, das vom Schweizerischen Alpen-Club SAC herausgegeben wird (von hier wurde auch die Schwierigkeitseinstufung übernommen).

Die Berge sind nach Höhe absteigend sortiert:

  Berg Kurzbeschreibung

1

x

 

 

Wallis

Dufourspitze

4634m, ZS- III

 

Höchster Berg der Schweiz und höchster Gipfel des mächtigen Monte Rosa Gebirgsstocks. Ab der Monte-Rosa-Hütte noch über 1800 Höhenmeter Aufstieg, puh! Die letzten Meter Klettern im II.-III. Grad. 

 

2

x

 

 

 

Bern

Finsteraarhorn

4274m, ZS- II

 

 

Unglaublich schöner Berg, der zum Glück nicht ganz so schwierig ist wie er von weitem aussieht. Nur am Gipfelgrat längere, ausgesetzte Kletterei im II. Grad. Sehr abgelegen, am besten 3 Tage planen über Finsteraarhornhütte.

 

3

x

 

 

 

Graubünden

Piz Bernina

4049m, WS

 

 

Einziger Viertausender der Ostalpen. Bekannt durch den Biancograt, der aber nicht der einfachste Aufstieg ist. Jedoch auch der Normalweg über Fortezza- und Spalla-Grat ist anspruchsvoll mit Klettern im II. - III. Grad. Siehe Hintergrundbild dieser Seite.   

 

4

 

 

 

Uri

Dammastock

3630m, L

 

 

5

x

 

 

 

Glarus

Tödi

3614m, WS

 

 

Eine Art "heiliger Berg" in der Schweiz. Hier stand die erste Alpenvereinshütte der Schweiz. Vom Tal her müssen 2800 Höhenmeter aufgestiegen werden (besser 2 Tage planen). Durch Gletscherrückgang zunehmend schwierig. 

 

6

x

 

  

Tessin

Rheinwaldhorn

3402m, L

  

Sehr schöne, einfache Hochtour in idyllischer Landschaft. Wegen Spalten aber unbedingt eine Seilschaft bilden. Zwei Hütten zur Auswahl, so dass sich eine schöne Wochenendtour ergibt. 

 

7

 

 

 

St. Gallen

Ringelspitz

3248m, ZS- III+

 

 

8

 

 

 

Obwalden

Titlis

3238m, L

 

 

9

 

 

 

Waadt

Diablerets

3210m, L

 

 

10

 

 

 

Nidwalden

Rotstöckli

2901m, T3 L K4

 

 

11

 

 

 

Schwyz

Bös Fulen

2802m, T5

 

 

12

x

 

 

Appenzell AI

Säntis

2502m, T3

 

Weithin sichtbares Wahrzeichen vom Bodensee und auf Platz 13 der Berge mit höchster Schartenhöhe in den Alpen. Am Gipfel leider viel Rummel wegen Seilbahnstation und vielen Touristen.

 

13

x

 

 

Appenzell AR

Säntis

2502m, T3

 

 Weithin sichtbares Wahrzeichen vom Bodensee und auf Platz 13 der Berge mit höchster Schartenhöhe in den Alpen. Am Gipfel leider viel Rummel wegen Seilbahnstation und vielen Touristen.

 

14

 

 

 

Freiburg

Vanil Noir

2389m, T4+

 

 

15

 

 

 

Luzern

Brienzer_Rothorn

2350m, T1

 

 

16

 

 

 

Zug

Wildspitz

1580m, T2

 

 

17

 

 

 

Neuenburg

Chasseral_Ouest

1552m, T2

 

 

18

 

 

Solothurn

Hasenmatt

1445m, T2

 

19

 

 

 

Jura

Mont Raimeux

1302m, T2

 

 

20

 

 

 

Zürich

Schnebelhorn

1292m, T2

 

 

21

 

 

 

Basel-Land

Hinteri Egg

1169m, T2

 

 

22

 

 

 

Thurgau

Grat

996m, T1

 

 

23

 

 

 

Schaffhausen

Hagen

912m, T2

 

 

24

 

 

 

Aargau

Geissfluegrat

908m, T1

 

 

25

 

 

 

Basel-Stadt

St. Chrischona

522m, T1

 

 

26

 

 

 

Genf

Les Arales/Jussy

518m, T1

 

 

x  7 von 26 bestiegen